Zahnschmerzen: Ursachen, Vorbeugen, schmerzarme Behandlung

Trotz ihrer vermeintlich festen Struktur gehören die Zähne zu den Körperteilen, die bei Schädigung oder Krankheit starke Schmerzen verursachen können. Dafür sind die empfindlichen Nervenbahnen, die jeden einzelnen Zahn durchziehen, verantwortlich. Besonders deutlich wird das bei einem Loch im Zahn oder bei freiliegenden Zahnhälsen. Hier genügt bereits heiße oder kalte Nahrung, um eine Reizung und daraus folgend heftige Zahnschmerzen auszulösen. Grundsätzlich raten Zahnmediziner selbst bei vergleichsweise geringem Zahnschmerz von Selbstheilversuchen und Hausmitteln jeglicher Art ab. Stattdessen empfehlen sie, bereits bei ersten Symptomen zeitnah einen Zahnarzt aufzusuchen.

Häufige Ursachen für Zahnschmerzen

Schmerzende Zähne können von entzündlichen Krankheiten, wie Parodontitis aufgrund ungenügender Pflege oder fehlender Prophylaxe, von Karies oder von rein mechanischen Beschädigungen bzw. Verletzungen, beispielsweise als Folge ständigen Zähneknirschens, herrühren. Weil sich in der Mundhöhle zahlreiche Mikroorganismen, allen voran schädliche Bakterien tummeln, schreitet eine vermeintlich harmlose Erkrankung eines Zahnes oder des Zahnfleischs in aller Regel sehr schnell voran.
Die zwei häufigsten Ursachen für Zahnschmerzen sind:

Zahnschmerzen - Hilfe durch die Zahnarztpraxis Jguburia in Hannover
Wir helfen Ihnen bei allen Zahnschmerzen. Rufen Sie uns an!
  • Karies (Schädigung des Zahnschmelzes): Typisch für die Erkrankung ist der fehlende spontane Zahnschmerz. In den meisten Fällen macht sich Karies durch provoziertes Zahnweh, etwa infolge heißer, kalter oder süßer Speisen bzw. Getränke bemerkbar. Wird nichts gegessen oder getrunken, gibt es auch keine Schmerzen.
  • Pulpitis (Entzündung des Zahnmarks): Für diese Zahnerkrankung ist ein spontaner Schmerz ohne Auslöser, auch nachts, typisch. Die Schmerzattacke beginnt zumeist schlagartig und hält lange an.

Daneben gibt es zahlreiche weitere Krankheiten, wie die apikale Ostitis, Gangrän oder Parodontitis. Eine detaillierte Schilderung würde an dieser Stelle zu weit führen. Häufig sind die Symptome sehr komplex, wobei die Palette von erträglichem Zahnweh, über starke Schmerzen in Kombination Schwellungen, die auffällige, jedoch kaum schmerzende „dicke Backe“ bis hin zu extremen, pochenden Zahnschmerzen, die kaum auszuhalten sind, reicht.
Grundsätzlich behandeln wir in unserer Zahnarztpraxis am Klagesmarkt alle Menschen aus Hannover und Umgebung, die uns mit Zahnschmerzen aufsuchen. Anhand einer umfangreichen Anamnese, häufig in Kombination mit einer Röntgenaufnahme, einer Sensibilitäts- und Klopfprüfung sowie einer genauen Untersuchung des Zahnfleisches inklusive des Zahnhalteapparates sichert unsere erfahrene Zahnärztin die Diagnose.

Behandlung

Zahnschmerz bedarf grundsätzlich einer Behandlung durch den Zahnarzt, wobei das Ziel zunächst immer der Erhalt der natürlichen Zahnsubstanz ist. Je nach Ursache und Krankheitsfortschritt kommen folgende Behandlungsmethoden infrage:

Nelkenöl und andere Hausmittel dienen weder der Prophylaxe noch der Heilung, sondern lediglich der Schmerzlinderung. Einen Besuch beim Zahnarzt können sie keinesfalls ersetzen!

Tipps zur Vorbeugung

  1. Gesunde Ernährung: Zuckerhaltige Nahrungsmittel sind schädlich für die Zähne, weil Zucker den zahnfeindlichen Bakterien als Nahrung dient. Darüber hinaus entzieht Zucker den Zähnen lebenswichtiges Kalzium.
  2. Zahnpflege ab dem Kleinkindalter: Bereits das erste Zähnchen sollte regelmäßig mit einer weichen Zahnbürste gereinigt werden. Spätestens dann, wenn alle Milchzähne vorhanden sind, sollten Kinder einmal jährlich einem erfahrenen Zahnarzt vorgestellt werden. In der Zahnarztpraxis am Klagesmarkt sind auch die kleinen Patienten aus Hannover und Umgebung in besten Händen. Das speziell geschulte Team geht hier so einfühlsam und liebevoll auf die Jüngsten ein, dass sie gerne wiederkommen.
  3. Regelmäßiger Zahnarztbesuch: Manche Menschen gehen erst dann zum Arzt, wenn sie Schmerzen haben und der Zahn von Karies oder einer anderen Erkrankung befallen ist. Damit es erst gar nicht so weit kommt, empfiehlt sich ein Zahnarztbesuch zwecks Prophylaxe für jeden Erwachsenen zumindest einmal, besser zweimal im Jahr. Regelmäßige Kontrollen und individuell abgestimmte Prophylaxe Maßnahmen beugen Problemen an Zahnfleisch und Zähnen vor. Leicht schadhafte Zähne werden schnell entdeckt und können umgehend behandelt werden.
  4. Professionelle Zahnreinigung: Die Zahnarztpraxis am Klagesmarkt ist sowohl in personeller als auch in technischer Hinsicht bestens für die professionelle Zahnreinigung eingerichtet. Um das Parodontose- und Kariesrisiko zu senken, empfiehlt sich die Durchführung dieser Prophylaxe Maßnahme mindestens einmal im Jahr. Einen sehr wirksamen Schutz vor schädlichen Bakterien leistet eine zusätzliche Prophylaxe mit fluoridhaltigen Substanzen.
  5. Putztechnik, Zahnseide, Mundspülung & Co.: Nicht nur regelmäßiges Zähneputzen ist wichtig, sondern auch die richtige Putztechnik. Interdentalzahnbürsten und Zahnseide eigenen sich bestens zur Reinigung der Zahnzwischenräume und gehören somit zu den unverzichtbaren Prophylaxe-Werkzeugen. Jeder Erwachsene sollte sich zumindest einmal im Leben die korrekte Handhabung aller häuslichen Zahnpflegeutensilienwährend eines Zahnarztbesuches genau erklären und zeigen lassen. In der Zahnarztpraxis am Klagesmarkt nehmen wir uns dafür gerne ausreichend Zeit.

Das Wichtigste beim Zahnarztbesuch..

..ist Vertrauen. Vor allem bei Schmerzen. Bitte haben Sie keine Angst! In der Zahnarztpraxis am Klagesmarkt stehen Sie als Patient im Mittelpunkt. Unsere Technik ist auf neuestem Stand und wir bilden uns regelmäßig fort. Mit Ihnen gemeinsam werden wir eine schonende Behandlung finden, die Ihren Wünschen und Bedürfnissen entspricht und die Sie rasch von Ihren Schmerzen befreit.

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]