Was ist eine Parodontosebehandlung?

Parodontose ist eine Zahnfleischerkrankung, die von Bakterien hervorgerufen wird. Durch die Zahnfleischentzündung bilden sich tiefe Taschen, in denen sich gefährliche Bakterien explosionsartig vermehren und den Zahnhalteapparat sowie den Kieferknochen vollständig zerstören können. In der Zahnarztpraxis Jguburia in Hannover Mitte erhalten Sie im Zuge der regelmäßigen Prophylaxe die Möglichkeit, sich vor Parodontose und deren Folgen zu schützen. Kleinste Entzündungen des Zahnfleisches werden rechtzeitig erkannt, wodurch deren Behandlung anberaumt und ohne unnötige Wartezeit begonnen wird. Die Parodontitis beginnt auf den Zahnoberflächen und greift auf die Zahnhälse, das Zahnfleisch und letztendlich auf den Kieferknochen über. Durch die Maßnahmen der Parodontologie verhindert eine Behandlung in der Zahnarztpraxis Jguburia die Lockerung und den Verlust gesunder Zähne. Parodontose ist eine ernst zu nehmende und gefährliche bakterielle Infektion des Mundraumes und darf nicht auf die leichte Schulter genommen werden.

Was wird bei einer Parodontosebehandlung gemacht?

Am Anfang steht die Diagnose, anhand der ein Heil- und Kostenplan mit allen notwendigen Maßnahmen von Ihrer Zahnarztpraxis Jguburia in Hannover Mitte erstellt wird. Dieses Konzept beinhaltet die Erfolgsaussicht, die Sie erhalten, wenn Sie die Behandlung unmittelbar nach der Diagnostik beginnen. Ihre Mitwirkung beeinflusst den Heilungsverlauf maßgeblich. Sind Sie Raucher, empfiehlt Ihnen die Zahnarztpraxis Jguburia die Abstellung dieser ungesunden Angewohnheit und klärt Sie ausführlich über die Folgen des Rauchens im Zusammenhang mit der Zahn- und Zahnfleischgesundheit auf. Erhalten Sie die Zustimmung der Krankenkasse über die Kostenübernahme der Behandlung, beginnen die eigentlichen Maßnahmen zur Bekämpfung der Parodontitis. Die Tiefe der Zahnfleischtaschen, der Allgemeinzustand Ihres Mundraumes und Ihre persönlichen Risikofaktoren beeinflussen die Dauer und Erfolgsaussicht der Parodontosebehandlung bei Ihrem Zahnarzt in Hannover Mitte. Während der Behandlung erhalten Sie eine professionelle Zahnreinigung, die Säuberung der Zahnfleischtaschen und wenn nötig, eine zusätzliche Behandlung mit Laser. Diese drei Schritte erhalten Sie als Erstbehandlung, der je nach Bedarf und Veränderung des Zahnfleischstatus lebenslange Nachuntersuchungen und Nachbehandlungen folgen. Durch die Parodontosebehandlung in der Zahnarztpraxis Jguburia erhalten Sie neue Lebensqualität und schützen sich vor unnötigem Zahnverlust.

Kalender zur Erinnerung an die Parodontosebehandlung

Zahnfleischerkrankungen werden in der Prophylaxe frühzeitig erkannt

Zahnfleischbluten oder sichtbar werdende Zahnhälse sind ein sicheres Anzeichen für Parodontitis. Wenn es soweit kommt, ist die Infektion bereits fortgeschritten und hat zur Bildung von Zahnfleischtaschen geführt. Sie können sich durch die Prophylaxe in der Parodontologie schützen und bakterielle Zahnfleischerkrankungen verhindern. Reagieren Sie auf das kleinste Signal und nutzen das Angebot der Zahnarztpraxis Jguburia in Hannover Mitte, ein bis zwei Mal pro Jahr zur Untersuchung zu kommen und die professionelle Zahnreinigung in regelmäßigen Abständen vornehmen zu lassen. Die Früherkennung beugt Zahnverlust vor und erhöht die Heilungschancen durch eine Parodontosebehandlung nachhaltig. Je eher mit einer Therapie der Parodontologie begonnen wird und je effektiver Sie mitarbeiten, umso größere Heilungschancen erhalten Sie. Bei vorangeschrittener Parodontitis erhalten Sie beim Zahnarzt Hannover Mitte neben der Reinigung der Zähne und weiteren Maßnahmen die chirurgische Behandlung bei tiefer Taschenbildung.

Die Parodontologie: Kostenübernahme durch die Krankenkasse möglich

Zahnfleischerkrankungen sollten Sie ernst nehmen. Das Zahnfleisch ist der Halteapparat Ihrer Zähne und schützt die Zahnhälse und Zahnwurzeln vor bakteriellen Einflüssen. Verschiedene Gewohnheiten und altersbedingte oder krankheitsbedingte Erscheinungen können die Zahngesundheit beeinträchtigen und sich nachteilig auswirken. Sie erhalten eine Pardontosebehandlung, wenn sich im Rahmen der jährlichen Untersuchung erste Anzeichen einer bakteriellen Zahnfleischerkrankung aufzeigen. Je früher die Parodontosebehandlung begonnen wird, umso höher ist die Aussicht auf vollständige Heilung. Die Leistungen in der Parodontologie werden von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen beziehungsweise teilbezuschusst. Die Kostenübernahme steht im direkten Zusammenhang mit der Prognose auf dem Heil- und Kostenplan, der vor Behandlungsbeginn durch die Zahnarztpraxis Jguburia in Hannover Mitte erstellt und bei Ihrer Krankenversicherung vorgelegt wird.

Wie oft muss eine Parodontosebehandlung wiederholt werden?

Bei Früherkennung reichen die professionelle Zahnreinigung und Basisbehandlung in der Regel aus. Ist die Parodontitis bereits fortgeschritten und im Zahnfleisch haben sich tiefe Taschen gebildet, muss die Behandlung mehrmals wiederholt werden. Durch Ihre Mitarbeit erhöhen Sie die Wirkung der Parodontosebehandlung und schützen sich vor erneuten bakteriellen Infektionen. Dennoch bestellt Sie Ihr Zahnarzt in Hannover Mitte zur regelmäßigen Nachkontrolle, die im Bedarfsfall mit erneuten Maßnahmen der Parodontologie verbunden ist. Vor allem die professionelle Zahnreinigung gehört zu den präventiven Maßnahmen, die ein bis zwei Mal pro Jahr wiederholt werden und als wichtiger Bestandteil der Parodontosebehandlung und Genesung Ihres Zahnfleisch dienen. Ihre Zahnarztpraxis Jguburia berät Sie ausführlich zur Parodontosebehandlung und gibt Ihnen Tipps auf den Weg, die Ihren Fokus auf die Nachbehandlungen und die gesteigerte Aufmerksamkeit auf Ihre Mund- und Zahnpflege lenken.

Diagnose Parodontose erfordert schnelle Handlung

Parodontitis ist heilbar. In der Zahnarztpraxis Jguburia erhalten Sie eine Behandlung, die auf den Bedarf und die Diagnose in der Parodontologie abgestimmt ist. Wichtig ist, dass der Beginn der Behandlung nicht aufgeschoben wird. Je früher die Parodontosebehandlung beginnt, umso höher sind die Heilungschancen und umso effektiver werden die Bakterien bekämpft. Leiden Sie unter einer tiefen Taschenbildung, ist die Behandlung mit einem unter örtlicher Betäubung vorgenommenen chirurgischen Eingriff verbunden. Der Fokus wird auf die Regeneration des Zahnfleischs und damit auf die Stabilität Ihres Zahnhalteapparats gelenkt. Ist der Kieferknochen von der Infektion betroffen, erhalten Sie neben der eigentlichen Behandlung verschiedene Möglichkeiten zur Rekonstruktion und dem Aufbau des Zahnfleischs. Der Behandlungsbeginn ist die wichtigste Basis für den Erfolg und somit eine primäre Kenngröße, die bei Ihrem Zahnarzt in Hannover Mitte beherzigt wird. Sie erhalten einen Heil- und Kostenplan, nach dessen Bewilligung die Behandlung direkt starten kann.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]